Wir testen eine Kamera: Nikon D7000

23 November 2013 | / / | 36 Kommentare

Heute habe ich meine neue Kamera abgeholt und ich bin schon ganz verliebt in sie!
Sie hat einfach so viele Dinge, die ich an meiner Olympus vermisst habe - was nicht heißt, dass die Olympus E-450 eine schlechte Kamera ist!
Immer noch würde ich die Kamera Anfängern empfehlen, die sich ein wenig mit der Fotografie auseinandersetzen wollen.
Auch für Reisen ist die Kamera optimal, da sie so leicht und kompakt ist. Mit dem 25mm Pancake Objektiv hätte ich mir keine bessere Reisebegleiterin vorstellen können!
Übrigens bleibt meine alte Kamera eine Weltenbummlerin - bald reist sie mit Laura, der neuen Besitzerin, nach Argentinien!
Ich freue mich jedenfalls, dass ich eine tolle neue Besitzerin gefunden habe, denn auch wenn es nur eine Kamera ist - irgendwie ist sie mir ja ans Herz gewachsen ;)

Heute haben also eine Freundin und ich die "Neue" ausgetestet. Zusammen mit der Nikon D7000 habe ich mir das Nikkor 50mm 1.8 Objektiv gekauft und bin sehr zufrieden mit der Entscheidung.
Jenny war übrigens schon mal  from on the Blog, nämlich hier: KLICK!

Ihr kennt das ja, erstmal müssen Blümchen oder Pflanzen fotografiert werden, um die Kamera gebührend zu testen.

DSC_6555

DSC_6557

DSC_6561

Das Timing für die "Golden Hour" war perfekt, also sind wir zu einem der unzähligen Felder in meinem Dorf gefahren und haben Fotos in einer Disziplin gemacht, bei der meine kleine Olympus immer ein wenig geschwächelt hat.
Wie ihr an den Aufnahmen vielleicht sehen könnt, hatten wir unseren Spaß beim Sonne einfangen und Haare in die Luft werfen.

Auch die Videofunktion haben wir getestet und ich war überrascht über die Schärfe der Aufnahme!
Vielleicht wird es dann auch bald ein paar Videos auf meinem Blog geben :)

DSC_6596

DSC_6638b

DSC_6636

DSC_6639

DSC_6676
DSC_6695

Von jetzt an stammen also alle Fotos auf diesem Blog von meiner neuen Nikon D7000





Shopvorstellung: Cyroline


Ja, ich habe ein neues Design, bin aber noch nicht ganz zufrieden. Allerdings habe/hatte ich dieses Wochenende nur begrenzt Zeit, da ich für meine Englisch-Vorabi-Klausur am Montag lernen muss! Wünscht mir Glück! :)

PB063402

PB073486

In jeder Stadt gibt es kleine, süße Läden, die mit viel Liebe eingerichtet sind und Shoppingherzen höher schlagen lassen. Man weiß nach den ersten fünf Minuten, dass man auf jeden Fall etwas finden wird. Überall, wo man hinschaut, entdeckt man schöne Dinge.
Und obwohl man mit Freunden da ist, die vielleicht einen ganz anderen Geschmack haben, als man selbst, wird doch jeder fündig und fühlt sich wohl.

PB063428
Flauschige Eulnpullis und Leggings - ♥

PB063443

Heute möchte ich euch einen solchen Laden aus meiner Heimatstadt Lübeck vorstellen.
Cyroline war für mich vor allem aufgrund seiner Printshirts bekannt, die ich immer toll fand, die aber einfach nicht so mein Stil waren.
Da meine beste Freundin Pia aber nun ab und zu für Cyrolines Onlineshop modelt, habe ich den Laden mal unter die Lupe genommen und war überrascht, wie viele tolle Sachen ich dort entdeckt habe!
Das hauseigene Label Fräulein Stachelbeere, die süßen Socken von FootKnox oder Fremdmarken wie Pink Owl Apparel bieten schöne, individuelle Muster und Schnitte, die wirklich alltagstauglich, aber dennoch besonders sind.

PB063453

PB063420

PB063439

PB063454
Rebecca + Pia - ♥

Besonders gut gefällt mir auch Cyrolines Philosophie:

"Unsere Ideale mit den reellen Möglichkeiten verweben, anstatt das Blaue vom Himmel versprechen - das ist der Grundsatz, nach dem wir bei Cyroline arbeiten und handeln.

Qualität, Nachhaltigkeit und moderne Designs können Hand in Hand spazieren gehen. Nun aber liegt es besonders in Deiner Hand, mit offenen Augen durch die Konsumwelt zu gehen.

Wir geben nicht vor, etwas zu sein, das in der Realität (noch) nicht möglich ist. Wir stellen Umwelt- und Sozialstandards dort sicher, wo wir es kontrollieren können – und wir arbeiten ständig daran, uns weiter zu verbessern!"

PB063431

PB063442

Wer neugierig geworden ist, sollte sich den Onlineshop angucken und falls die Möglichkeit besteht, gleich einen Laden besuchen - ich bin sicher, euch wird es gefallen!
Es gibt dort übrigens nicht nur Mädelskram ;)

PB063440

Cyroline findet ihr in Lübeck, Hamburg, Kiel, Flensburg, Berlin, Köln, Münster, Bielefeld und Stuttgart.

PB063441
Hach, hätte ich mehr Geld gehabt, wäre diese Strickjacke sofort mitgekommen - ♥

PB073477

PB073479

Natürlich habe ich mir auch zwei Teile gekauft, die ich euch in nächster Zeit sicher genauer vorstellen werde. Würde ich nicht gerade mein Geld sparen, hätte ich sicher auch noch mehr geshoppt.

PB073492
Ein kleiner Vorgeschmack ;)





Some people feel the rain, others just get wet.


PB023092

PB023101

Draußen. Du inhalierst die kalte Luft, atmest langsam ein und aus, völlig entspannt. 
Ein leichtes Lächeln umspielt deine Lippen, denn es fühlt sich gut an, eins mit der Natur zu sein. Allein bis auf die neugierigen Vögel, die dich beäugen und sich zwitschernd mit den Anderen unterhalten. Sie haben keine Angst, denn du gehörst zu ihnen, in gewisser Weise bist du sogar ein Teil von ihnen.
Ein Teil eines großen Ganzen.

PB023107

Du nimmst dir Zeit, alles genau anzusehen und entdeckst Dinge, die dir sonst nie auffallen, weil du nur an ihnen vorbeirauschst, die Zeit im Nacken.
Heute stellst du fest, wie schön es eigentlich um dich herum ist.
Was für wahnsinnige Dinge die Natur geschaffen hat.

PB023123

Wenn man sich so vorstellt, dass alles über Tausende von Jahren gewachsen ist und sich zu dem entwickelt hat, was es heute ist, kommt man sich klein vor. Aber nicht unsicher, sondern geborgen.
Und man weiß plötzlich, dass dieses Gefühl durch eine Zugehörigkeit ausgelöst wird, die man eigentlich schon vor tausenden Jahren vergessen hat.

PB023146

PB023148

Es hat sich so viel verändert, aber diese Zugehörigkeit bleibt.
Ist das nicht beruhigend zu wissen?

DVD Tipp: Wüstenblume - die Biografie von Waris Dirie


Der November ist bekanntlich der "Regen und Sturm"-Monat schlechthin - auch während ich tippe, regnet es draußen in Strömen.
Was ist da schöner, als sich gemütlich in eine warme Decke einzukuscheln, Tee zu trinken und einen Film zu schauen (oder ein Buch zu lesen)?
Im November gehört das jedenfalls zu meinen Highlights, um trotz des ekligen Wetters motiviert zu bleiben!
Falls ihr also schöne Filme, Bücher oder Serien zu empfehlen habt - immer her damit!

Diesen Monat möchte ich euch also ein paar meiner liebsten Bücher und Filme vorstellen, vorzugsweise diese, die nicht unbedingt so bekannt sind.

PB023160

Heute stelle ich euch Wüstenblume vor, die Biografie von Waris Dirie, ein Topmodel, welches in den Neunzigern weltberühmt wurde.
Allerdings ist ihre Lebensgeschichte ganz anders, als man sich nun vorstellt.

Sie wurde in Somalia geboren und ist mit 13 Jahren quer durch die Wüste geflüchtet, um nicht zwangsverheiratet zu werden.
Ihr Onkel, ein somalischer Botschafter für das Vereinigte Königreich, suchte zu dieser Zeit ein Dienstmädchen für die Botschaft in London. So gelangte Waris schließlich nach England, wo sie von dem Starfotografen Terry Donaldson in einem Imbiss entdeckt wurde. Dazwischen liegt eine lange Zeit voller Leid, welche ich nun aber nicht näher erläutern möchte.

Als ihre Karriere am Höhepunkt angekommen war, erzählte sie in einem Interview erstmals über die Tradition der Genitalbeschneidung bei Mädchen, ein Skandal, um den sich auch dieser Film dreht.

PB023150

Bevor ich den Film das erste Mal sah, hatte ich bereits zwei von Waris Diries Büchern gelesen, Wüstenblume und Nomadentochter.
Ich empfehle es sehr, diese Bücher zu lesen, denn Erstens behandeln sie ein Thema, über welches man Bescheid wissen sollte und Zweitens haben mir diese Bücher die Augen geöffnet, das Glück zu erkennen, in dem wir leben. Ein Dach über dem Kopf, fließendes Wasser, aber vor allem - Freiheit.
Das schätzen zu lernen, wenn man es immer wie selbstverständlich hatte, ist gar nicht so einfach. 
Vermutlich gibt es Menschen, die darüber überhaupt nicht nachdenken.

PB023162

Wie ihr seht, verleiten Bücher und Film dazu, sehr viel nachzudenken.
Ich bin sehr dankbar, dass Waris Dirie ihre bewegende Geschichte mit uns geteilt hat. 
Für mich ist sie eine Heldin und gleichzeitig eine Art Idol.
Sie hat wirklich für ein besseres Leben gekämpft und war so oft kurz vorm Scheitern. 
Aber aufgegeben hat sie nie - und irgendwann hatte sie dann Erfolg und nun so viel mehr, als sie je haben wollte.
Aber auch diese Chance nutzt sie, um ihr wichtige Themen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

PB023183

Abschließend ist mir wichtig, zu erwähnen, dass es nicht nur irgendeine "Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär"-Geschichte ist, sondern auf die Missstände unserer Welt hinweist, über die wir Menschen Bescheid wissen sollten.
Es ist furchtbar, dass unschuldige, kleine Kinder für ein Ritual verstümmelt werden und ein Leben lang darunter zu leiden haben, psychisch wie auch physisch.

Und ich hoffe, dass ihr euch den Film anschaut oder die Bücher lest und sie auch ein wenig verbreitet, um zu helfen, dieses Thema wieder in die Öffentlichkeit zu rücken.